Aktuelles

Geschäftsanbahnungsreise der deutschen Unternehmen im Bereich Aus- und Weiterbildung in Moskau - November 2016

09.12.16 AHK Russland - Berufsbildung - News-Hauptkategorie

Vom 21. bis 24. November 2016 organisierte die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK) eine Delegationsreise für sechs deutsche Unternehmen im Bereich Aus- und Weiterbildung nach Moskau. Die Unternehmensvertreter kamen nach Russland mit dem Ziel, sich über den Implementierungsprozess des dualen Berufsausbildungssystems in Russland zu informieren sowie sich nach Eintrittsmöglichkeiten in den russischen Markt zu erkundigen.

Die Delegationsteilnehmer hatten außerdem die Gelegenheit, sich mit den Vertretern lokaler Behörden und Bildungseinrichtungen zu treffen und Kontakte zu knüpfen. So besuchten die Teilnehmer u.a. das Berufskolleg für innovative Technologien in Schtschjolkowo, Gebiet Moskau, und den Ausbildungsbetrieb Hypermarkt Globus, wo sie die duale Berufsausbildung direkt in der Praxis sehen konnten. Das Treffen mit Vertretern des russischen Ministeriums für Bildung und Wissenschaft und der Agentur für strategische Initiativen half, besser die rechtliche Komponente des Projekts in Russland zu verstehen und das Thema Bildungssystem in Russland als Ganzes zu beleuchten. Hilfreich war für die Besucher aus Deutschland auch die Teilnahme am IV. internationalen Forum der AHK „Lokalisierung der Produktion, Entwicklung des Industriepotenzials und der Berufsausbildung in Russland“, welches am 23. November 2016 in Moskau stattfand. Die Delegationsteilnehmer bekamen hier die Möglichkeit, im Rahmen des Forums ihre Unternehmen zu präsentieren sowie auf der Kooperationsbörse B2B-Gespräche zu führen.