In den vergangenen 125 Jahren hat sich das Unternehmen KCA Deutag zu einem der größten internationalen Konzerne in der Öl- und Erdgasindustrie entwickelt. Heute beschäftigt KCA Deutag 9.400 Mitarbeiter, die in über 20 Ländern weltweit auf dem Gebiet des Bohrens und des Engineerings tätig sind.

Rund um den Globus verteilt finden sich mehr als 100 Bohreinheiten in den anspruchsvollsten Regionen wie den Wüsten Afrikas, tropischen Gebieten, dem arktischen Sibirien oder der Nordsee mit ihren herausfordernden Offshore-Bedingungen.

Während der Hauptsitz der KCA Deutag im schottischen Aberdeen liegt, hat sich der deutsche Standort in Bad Bentheim zu einer bedeutenden Niederlassungen entwickelt, die zentral den gesamten Landbohrbereich, sowie den europäischen Bohrbetrieb organisiert. Weitere regionale Büros der KCA Deutag befinden sich in den wichtigsten Betriebsstandorten wie Russland, dem mittleren Osten, der kaspischen Region und Norwegen. Das Regionalbüro Russland hat seinen Sitz im sibirischen Tjumen.

Im Rahmen des Projektes „VETnet“ werden im Trainingszentrum von KCA Deutag in Kooperatrion mit der Tjumener Fachschule für Ernährungsindustrie, Handel und Servise „Fachkräfte für Lagerlogistik” dual ausgebildet.

Internetseite: www.ttc-kcadeutag.ru